i feel lonely

Zu Kreuze kriechen..

Wie ein Hund mit eingezogenen Schwanz..krieche ich dir vor deinen Füßen zu Kreuze..

Gefühle sind da um sie zu zeigen. Sie zu erleben. Sie zu erfühlen. Sie als was wunderbares zu erkennen.

Doch ist es manchmal schwer den ersten Schritt zu tun um Gefühle deutlicher zu machen. Gefühle ist ein Sprache der Seele, des Herzens. Gefühle können soviel aussagen, voller Bedeutung sein. Sie beherrschen den Menschen in seinem handeln. Sie können töten. Gefühle können verletzen unendlich.

Sich vorkommen wie ein Hund der vor Angst den Schwanz einzieht und weiß nicht was auf ihn zukommt. Gefühle können so änlich sein. Sie werden offenbahrt und dann wartet man auf die Reaktion, was kommen wird.

Es kann weh tun oder einen glücklich machen. Doch warten auf die Gefühle des Ausbruchs eines Anderen, wird wie ein fühlen der Ewigkeit sein.

Doch zu Kreuze kriechen kann nicht verkehrt sein, um zu erforschen wie die Gefühle in der Seele und des Herzens aufgenommen werden.

Doch kann sich jeder vorstellen, wie es sich anfühlt..Warten auf Gefühle, die Schmerz oder Glück auslösen.

Wir alle haben dies schon erfahren....

24.3.08 22:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de

designed